Loading...

"Der Meistertrunk"

Tradition seit dem Jahr 1881

Der Meistertrunk 2018-02-01T17:38:14+00:00

HISTORISCHES FESTSPIEL

„Der Meistertrunk“
im historischen Kaisersaal
zu Rothenburg ob der Tauber

1631. Seit dreizehn Jahren tobt der Krieg.

Im Herbst des Jahres dringt der katholische Generalissimus Johann T`serclaes von Tilly mit 60.000 Mann bis vor die Mauern der protestantischen Reichsstadt Rothenburg.

Am 30. Oktober wird der Widerstand gebrochen und die Stadt gestürmt. Der Bürgermeister und alle Räte werden zum Tod verurteilt. Ein prachtvoller Humpen, ein ungewöhnlicher Handel und eine unglaubliche Tat bringen die glückliche Wendung…

Einen kleinen Einblick in unser Volksschauspiel, unseren historischen Heereszug und das Feldlager finden Sie in diesem kleinen Filmbeitrag von „Franken-Fernsehen“.

JETZT BUCHEN

Riskieren Sie einen Blick in diesen kleinen Filmbeitrag (u.a.) vom Hist. Festspiel „Der Meistertrunk“ (1:27′) produziert von „Franken-Fernsehen“, Nürnberg.

Dramatische Szene aus dem „Meistertrunk“: Tilly (li.) wirft Bürgermeister Bezold falschen Glauben vor.

 

FEEDBACK

Das sagen unsere Gäste

„Waren gestern dort und fanden es mega nächstes Jahr sind wir wieder dabei definitiv“

Chrissi Häfner (Facebook)

„Waren dieses Jahr das erste mal da, es wird nicht zum letzten Mal gewesen sein“

Volker Leichtfuß (Facebook)

BESETZUNG, REGISSEUR & TEAM

Die Mitwirkenden

Johann Bezold, reg. Bürgermeister
Florian Vogel, Ralf Herrmann

Georg Nusch, Altbürgermeister
Matthias Korwitz, Thomas Schleicher

Johann Staudt, Senator
Andreas Fahrenbach, Günter Klinger

Michael Rücker, Senator
Ernst Kaupert, Dieter Kreiselmeier

Georg Bezold, Rechtskonsulent
Marcus Pfalzer, Volker Gerber

Wilhelm Hoffmann, Senator
Dominik Grömer, Christopher Koch

Johann Ludwig Winterbach, Senator
Thomas Bernicken, Jörn Feinkohl

Georg Zierlein, Superintendent
Wolfgang Steinke, Uwe Schulz

Balthasar Reimer, Kellermeister
Günter Wasilewski, Uwe Soldner

Anna Reimer
Larissa Steinke, Sophie Mayer

Magdalena Hirsching
Andrea Hiermann, Franziska Dreyer

Meders Frau
Silke Sagmeister-Eberlein, Manuela Schwarz

Henker Christoph Meder
Harald Beck, Frank Kempe

Konrad von Rinkenberg
Wolfgang Sorg, Peter Wiegner

Friedrich Scheiblein, Waffenmeister
Dennis Zidan, Uwe Weinhardt

Bürgermutter
Sabine Jäger, Sabine Müller

Zierleinknabe
Tom Schuster, Simon Dürr

Magdalena-Mädchen
Mara Rogner, Charlotte Stöcklein

Magdalena-Knabe
Finn Brehm, Felix Scheerer

3. Bote
Andreas Jesse, Moritz Ehrlinger

1. / 6. Bote
Maximilian Ohr, Christian Perlefein

2.+ 5. Bote
Marius Zweidinger, Christoph Stammler

4. Bote (Blutender Bote)
Alexander Schmidt, Andreas Dürr

Hans Staudt, jun.
Timo Herrscher, Jonas Finkenberger

Reichsstädtischer Herold
Martin Rogner, Wolfgang Korn

Johann T’Serclaes Graf von Tilly
Alexander Zierer, Stefan Reihs

Rudolf von Ossa
Robert Reuther, Peter Fetzer

Kaiserlicher Offizier
Rainer Beck, Michael Knappe

Kaiserlicher Herold
Robert Erdmann, Timo Herrscher

Feldhauptmann
Ralf Moldaschl, Tassilo Berger

Gottfried H. Graf zu Pappenheim
Markus Ohr, Harald Rößler

Herzog Karl IV von Lothringen
Thomas Grömer, Harald Schleicher

Johann Graf v. Aldringen
Werner Mayer, Norbert Meisch

Feldkaplan Marc Cuenin SJ
Michael Moller, Peter Holstein

Prinz Louis von der Pfalzburg
Dieter Kölle, Manfred Götz

Regisseur
Reiyk Bergemann

Technik 
Karin Steinke, Dagmar Herrmann, Jacqueline Weinhardt, Tanja Köhler

Maske
Katja Kohlenberger, Christina Breiter

Kostüme
Helga Nied, Birgit Breitwieser

Souffleuse
Susanne Moller-Wehrwein, Carmen Hiller

Chef-Inspizient
Günther Laudenbacher

Inspizienten
Heike Bender, Tanja Müller-Millichamp, Dominik Steinke, Tamara Utz, Irmi Wohlfart, Melanie Wohlfart, Susanne Treuheit, Eva Maria Uhl, Sabina Vogt, Katharina Preeg, Monika Pessel

Verpflegung
Hannlis Achaelis, Ingrid Reuther, Petra Köhler, Volker Wulff, Anna Raithel, Walter Korwitz, Moni Holzberger, Hannspeter Holzberger